Vielfliegerstatus

Airlinesstatus erreichen

Vielfliegerstatus

Flughafen Lounge – Wer darf rein und wieviele Gästs dürfen mit?

Wie kommt Ihr in die Lounge?

Wenn Ihr mit den billigen Tickets der Economy Class in den Urlaub fliegt, oder eine Pauschalreise gebucht habt, kennt Ihr sicherlich die unbequemen Warteplätze am Flughafen. Es gibt nicht überall eine Steckdose, ein gescheiter Tisch fehlt und wenn Ihr Hunger oder Durst habt, könnt Ihr am Flughafen richtig viel Geld ausgeben um ein kleines belegtes Brötchen oder eine Flasche Wasser zu bekommen.

 

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt Terminal A
Lufthansa Senator Lounge Frankfurt Terminal A

Dann seht Ihr diese Schilder „zu den Lounges“ oder steht plötzlich davor und stellt Euch die Frage, was Euch da so erwarten würde und wie Ihr da rein kommt.

Welche Vorzüge bietet Euch die Airport Lounge?

Die eben aufgezählten Nachteile: unbequeme Sitzplätze, wenig Steckdosen und teures Essen habt Ihr in einer Lounge nicht. Dort habt Ihr wesentlich bequemere Sitzmöglichkeiten, saubere Toiletten und Waschbecken, sowie kostenloses Essen und gratis Getränke. Ob alkoholfrei oder mit Promille… das Personal gibt Euch gern, was Ihr bestellt. In manchen Lounges ist die Verpflegung auf Chips und Cola beschränkt, woanders quillt das Buffet regelrecht über. In der American Express Centurion Lounge ist das Essen spitze, die Getränkeauswahl riesig. Auch in der Lufthansa Business oder der Lufthansa Senator Lounge habt Ihr einen deutlichen Comfort am Essen. Warme Snacks, Kekse und Eis verwöhnen Euch schon bevor Ihr in das Flugzeug einsteigt.

Lümmelsessel/ Liegen und Dusche in der Lounge

In einer Lounge sitzen nicht nur verklemmte Spießer, sonder einige lümmeln auf den Sesseln mit den Beinen über der Lehne und lesen. Dazu einen Kaffee oder ein Wasser. In der Amex Centurion Lounge in Houston erwarten Euch sogar Liegen im Ruhebereich, die Senator Lounge der Lufthansa in München hat ebenfalls kleinere Bereiche mit Liegen zum Ausruhen. Auch Duschen sind vorhanden. Besonders nach einem längeren Transatlantikflug und einer längeren Pause bis zum Anschlussflug, ist eine Dusche eine coole Erfrischung. Im Sanitäterbereich könnt Ihr auch die Hände eincremen.

Wann dürft Ihr in die Lounge?

In der Regel betreiben die Fluggesellschaften eigene Lounges, so dass Ihr mit einem Ticket der Business Class und aufwärts Zutritt in die bequemen Bereiche bekommt. Sind keine eigenen Lounges vorhanden, dann bestehen oft Verträge der Airlines mit den Betreibern der Lounge. Man spricht dann von Partnerlounges. In einigen Städten betreibt bspw. die Star Alliance eigene Lounges, an vielen Flughäfen hat auch die Lufthansa Räume für die Fluggäste. Lufthansa und Swiss betreiben edle First Class Lounges. Der Name verrät Euch schon, mit welchem Ticket Ihr dort hinein dürft.

Lufthansa First Class Terminal
Lufthansa First Class Terminal

Wenn eine Fluggesellschaft der Star Alliance einen eigenen edlen Wartebereich betreibt, dürfen mitunter Kunden einer Partnergesellschaft eintreten, wenn das Flugticket mindestens in Business gebucht ist und der Flug am gleichen Tag abhebt.

Die Lufthansa Senator Lounge in Frankfurt, München und an vielen anderen Flughäfen, gewährt Euch Zutritt, wenn Ihr den Lufthansa Senator- oder HON Status innehabt und einen Flug in einer Partnergesellschaft der Star Alliance vorweisen könnt. Habt Ihr keinen Status, hilft Euch ein Ticket in der First Class weiter. Als Star Alliance Gold Member ist es völlig unerheblich, ob Ihr in der Economy, Business oder First Class fliegt. Ihr dürft rein, wenn Euer Flug innerhalb der Star Alliance durchgeführt wird.

Unabhängig der Fluggesellschaft in die Flughafenlounge

Möchtet Ihr unabhängig von der Fluggesellschaft in den edlen Wartebereich eintreten, so ist die bereits erwähnte Amex Centurion Lounge eine Option. Auch mit dem sogenannten Priority Pass dürft Ihr in allen Flughäfen in die Lounge, die eine Partnerschaft mit Priority Pass haben. Auch dabei ist die gebuchte Klasse egal, der Flug muss nur am selben Tag abheben.

Die American Express Centurion Lounge ist nicht nur auf Inhaber der American Express Centurion Card ausgelegt. Auch wenn Ihr eine American Express Platinum Card Euer Eigen nennt, dürft Ihr dort hinein.

Dürft Ihr einen Gast mit in die Lounge nehmen?

Bei allen genannten Lounges dürft Ihr kostenlos einen Gast mitnehmen, wenn dieser auch ein Ticket mit Abflug für den gleichen Tag vorweisen kann. Bei den Lounges der Lufthansa ist der Zutritt für den Gast allerdings an die Bedingung gekoppelt, dass auch die Begleitperson mit einem Flug der Star Alliance fliegt.

Die Amex Centurion Lounge öffnet sogar zwei Gästen kostenfrei die Türen, jeden weiteren Gast dürft Ihr hinzukaufen.

Den Priority Pass bekommt Ihr übrigens im Doppelpack, wenn Ihr die American Express Platinum Card habt. Denn auch als Inhaber der Amex Platinum Partnercard bekommt Ihr einen kostenlosen Pass. Damit ist im Prinzip der kostenlose Zugang von bis zu vier Personen möglich. Mit der Amex Platinum dürft Ihr auch in den Delta SkyClub eintreten, wenn Ihr einen Flug vorweisen könnt, den Ihr mit Delta Airlines durchführt.

Lounges für anstehende Flüge und Welcome Lounges

Der Zutritt ist in der Regel nur möglich, wenn Ihr einen abhebenden Flug habt. Deswegen nennt man die Lounges meistens auch „Departure Lounge“. Nachdem Ihr gelandet seid, dürft ihr in der Regel keine Lounge betreten. Die Ausnahme besteht allerdings, wenn Ihr nur zwischenlandet und einen Anschlussflug habt, oder in den Welcome-Lounges der Lufthansa. Die wiederum gibt es in der Regel nur für First Class-Flüge.

Weitere Informationen zu den folgenden Lounges